GNTM Finale, #verafake und die Frage: Warum gucken wir das?

Elina - Freitag, 13. Mai 2016

Ach Böhmi, ich war ja sehr gegen dich, als die HipHop Geschichte kam. Deinen Polizei Song hab ich ganz anders interpretiert, mir eigene Battles in den sozialen Kanälen geliefert und nun denn, zum Schmähgedicht ist alles gesagt. Eigentlich fand ich dich doof. Damit stand ich sehr alleine da, denn alle feiern dich immer hart. Mein Mann hat glaub ich heimlich geweint, als Sanft&Sorgfältig abgesetzt wurde, umgezogen ist, was auch immer.

Doch dann kamst du einfach so daher, eiskalt und droppst die absolute Bombe. Aufstehen. Klatschen. Hutziehen. Großes Tennis. Jetzt feiere ich dich auch hart. Find ich gut. Kurze Zeit bevor deine Sendung live ging, hatten meine zauberhafte Kollegin Svenja und ich eine Unterhaltung über das GNTM Finale, bei der wir uns über dieses ganze Scripted-Reality-Schadenfreude-Esstörungen-Teenager-Thema mal ausgelassen haben.

Und Spoiler Alert: Wir sind mal wieder ganz verschiedener Meinung, wie das so ist, bei uns.

Schlagwörter: Böhmermann, deutsches Fernsehen, GNTM, Schadenfreude
Digitales