Interieur Design: 5 Trends, die wir lieben

Svenja - Samstag, 2. Juli 2016

Die eigene Wohnung einzurichten macht Spaß. Problemlos kann man ein Vermögen ausgeben, um jeden aktuellen Trend mitaufzunehmen mit Liebe zum Details. Richtet man sich schlau ein, hat man ein paar zeitlose Basics, wie ein Sofa, einen großen Esstisch und stilvolle Stühle, die wandelbar sind. Das lässt einem genug Freiraum mit Accessoires herumzuspielen und der Wohnung regelmäßig einen neuen Anstrich zu verpassen. Denn Hand auf's Herz: Beim Durchblättern von Interieur-Design-Magazinen denkt man doch bei jeder zweiten Seite "Will ich haben!"

Die Trends, die einem aktuell immer wieder über den Weg laufen und mich nicht mehr loslassen sind:

Gold

War zuletzt noch Kupfer omnipräsent bei Schalen, Handtuchhaltern, Tellern, Gläsern, Kerzenständern und Vasen, ist es jetzt Gold.

A photo posted by Cosihome (@cosihome) on

A photo posted by Dome Property Styling (@domepropertystyling) on

Macramé

Kennt man das nicht noch aus Omas Wohnung? Was bis vor kurzem noch altbacken war, erlebt derzeit ein Revival. Nicht nur, dass Schalen in Macramé einem überall entgegenstrahlen, auch Workshops, um die Technik zu erlernen sprießen nur so aus dem Boden. Keine Wand, kein Balkon kommt mehr ohne Macramé aus.

A photo posted by Nouba (@nouba_blog) on

A photo posted by KETTU (@kettu_wue) on

Obst

Luftmatratzen, Kerzen, Lampen, Poster, Tapeten, Blusen: Überall sehe ist Tropenobst wie Wassermelone und Ananas. Ich liebe es. Aber: Es ist immer ein schmaler Grad zwischen "hier und da Akzente setzen" und obsessiv die gesamte Wohnung in einen Obstsalat zu verwandeln.

A photo posted by Tandie (@nestahome) on

A photo posted by Mondanite Deco (@mondanitedeco) on

A photo posted by Interior Design Concept Store (@desiary.de) on

Tropenflair

Schon beim Einzug in unsere neue Wohnung stand für mich fest: Ich möchte ein tropisches Badezimmer. Tapeten mit Palmen oder Bananenblättern muss es sein. Verliebt habe ich mich in diese Bananenblatt-Tapete, die seither das Bad in eine Wohlfühl-Höhle verwandelt.

A photo posted by f r a n c e s c a e l e n a (@thegildedhome) on

A photo posted by AnaAntunes (@anaantuneshomestyling) on

Steingut

Beton wurde abgelöst von Steingut. Steingut-Krüge, Steingut-Schalen, gerne mit farblichen Akzenten. Zusammen mit schnieken Holzmöbeln sorgen die grob anmutenden Steingut-Schalen für einen faszinierenden Stilbruch.

via H&M

via H&M

Schlagwörter: Interieur-Design
Inspiration