Handgepäck: Das habe ich immer dabei!

Svenja - Mittwoch, 21. Dezember 2016

Wer viel reist, wird früher oder später das Vergnügen haben, dass der Koffer nicht zur gleichen Zeit am Ziel ankommt, wie man selbst. Ich hatte mehr als einmal den Spaß, dass mein Gepäck mich gar nicht mehr im Urlaub oder erst nach zahlreichen Tagen erreichte. In welchem Zustand mich meine Gepäckstücke erreicht haben, ist eine ganz andere Geschichte (meine Shampoo-Flaschen sind ab jetzt immer in drei Tüten gewickelt). Klar kann man vieles auch vor Ort nachkaufen, um über die Runden zu kommen, aber bei einigen Sachen lohnt es sich, sie ins Handgepäck zu nehmen. Euer Handgepäck wird zu eurem Survival Kit!

Unterwäsche

Nach einer langen Reise sehnt man sich so sehr nach einer Dusche. Frische Unterwäsche ist also ein Muss, ich habe immer zwei bis drei Schlüppis im Handgepäck. Einfach in einen Ziplock-Beutel gepackt und schon ist man auf der sicheren Seite.

Bikini

Es soll also in die Sonne gehen, ja? Pack den Bikini in die Handtasche. Der Tipp erschließt sich schon aus dem Unterwäsche-Tipp. Sollte es das Gepäck nicht zeitgleich mit dir ans Ziel schaffen, spring in den Pool oder ins Meer. So lässt es sich nämlich recht stressfrei auf den Koffer warten, der dann im besten Fall direkt bis zum Hotel transportiert wird.

Tuch

Wie viele Leute sind im Urlaub mit einer fetten Erkältung angekommen? Deshalb habe ich immer ein großes Tuch im Handgepäck, das vor Zug schützt und mit ein bisschen Parfüm eingesprüht ein angenehmes Gefühl gibt. Gerade, wenn man mal etwas Zeit am Flughafen bei einer Zwischenlandung totschlagen muss, finde ich es schön, meinen Lieblingsduft in der Nase zu haben und den Nacken schön warm zu halten. Das gilt nicht nur für Winterurlaube, denn Klimaanlagen können echt fies sein und einem einen steifen Nacken verpassen. Braucht ja kein Mensch, also immer schön das Tuch drum.

Kopfhörer

Die kostenlosen Kopfhörer im Flieger sind absolut nutzlos: Sie sitzen nicht gescheit, der Ton ist miserabel, sofern man überhaupt etwas hört. Die Investition in ein paar gescheite Kopfhörer setzt wirklich ein Zeichen, schon zu Beginn des Urlaubs. Ich hatte ja schon von meinen Gamechanger-Kopfhörern von Bose geschrieben, die meine Zug- und Flugreisen nachhaltig revolutioniert haben. Der Urlaub fängt schon im Flugzeug an.

Zahnbürste

Klingt wie ein No-Brainer, aber eine Zahnbürste im Handgepäck war schon mehr als einmal meine Rettung. Reisen in ferne Länder sind toll, aber wenn man eine Zwischenlandung hat, ohnehin nur wenig geschlafen hat (und entsprechend aussieht...), kann etwas so simples wie Zähneputzen alles ändern. Gehört für mich immer in die Handtasche, allein schon meinen Mitmenschen zuliebe.

Blotting Paper und Abdeckstift

Ok, sind wir nicht alle etwas eitel? Nichts ist für mich frustrierender, als nach einer langen Reise (die vielleicht noch gar nicht vorbei ist), in den Spiegel zu schauen: Haare platt oder ganz besonders wuschig, fettglänzende Haut und Pickelchen, dunkle Schatten unter den Augen. Um nicht gleich deprimiert zu werden, weder bei der An- noch bei der Abreise, habe ich etwas Blotting Paper und meinen Yves Saint Laurent Touche Éclat dabei... der Seele und Laune zuliebe ;)

Schlagwörter: Bikini, Handgepäck, Reisen, Tuch, Unterwäsche, Zahnbürste
Unterwegs