Was ich gerade mit dem Kind lese: Ein Kinderbuch über den Tod

Elina - Montag, 30. Januar 2017

So, Taschentücher raus, jetzt geht's los. Prinzipiell kann man ja von Kleine Gestalten einfach egal welches Buch bestellen, schön sind sie immer alle und traumhaft liebevoll erzählt. Ihr Credo “Make it a rule never to give a child a book you would not read yourself.” passt auch bei "Das Leben und ich. Eine Geschichte über den Tod." wie Arsch auf Eimer.

Die Autorin Elisabeth Holland Larsen tritt seit 20 Jahren in Kinderhospizen auf, als Clown. Diese Erfahrungen fließen mit ein. Da schluckt man schon einmal etwas. Schön groß ist das Buch und schön rau von außen, kein glattgewischter Schnickschnack sondern haptisch. Da ich ja sehr auf secondhand bestehe bei der Kinderausstattung, suche ich die Kinderbücher, die neu ins Haus kommen, doch mit Sorgfalt aus. (Und so rich&famous bin ich nicht, dass ich mir die Verlage völlig ungefragt Sachen zuschicken.)

Kinderbücher lieber gebraucht oder neu?

Das Problem mit nur secondhand Büchern ist, dass so schön wie manche der Kinderbücher aus den 60ern auch sein mögen, sie sind doch sehr weißgewaschen und haben teilweise fragwürdige Rollenbilder. Zumindest keine, die unser Kind so kennt. Deshalb muss man dann manchmal doch mal nach was Modernem gucken.

Die Altersempfehlung auf der Homepage liegt bei 4 Jahren. Ich finde das gut, so früh darüber zu reden. Ich kenne Beerdigungen nur mit offenem Sarg und die Frauen in meiner Familie arbeiten fast ausschließlich in Pflegeberufen, der Tod gehörte da zum abendlichen Familiengespräch dazu. Aber warum dann das Buch mit einem noch jüngeren Kind angucken?

Nun, zunächst einmal ist alles, was über den 'Das Bimselmännchen Luki-Puki geht zum Pudel Rosi-Posi'-Horizont hinausgeht, schon mal Jackpot. Wenn das Kind sprachlich schon recht fortgeschritten ist, kann es meines Erachtens nicht schaden, auch einmal Sätze wie

Ich erzähle ihnen alles über Schmetterlinge, Löwenzahn und Bäume. Über Schneeflocken und das glucksende Meer, wie es sich an nackten Zehen anfühlt. Über die Liebe und darüber, in den Herzen der anderen weiterzuleben.

vorzulesen. 'Schmaler Strahl des Mondlichts' und 'es knirscht in ihren Körpern' motivieren mich, behutsam meine Stimme beim Vorlesen einzusetzen. Mal leise, mal rollend, mal mit Bedacht. Die Sprache ist ehrlich, (klein)kindgerecht und für Erwachsene genauso berührend.

Ich wollte doch nur kurz reingucken und jetzt flenn ich. "Das Leben und ich. Eine Geschichte über den Tod" von Elisabeth Helland Larsen und Marine Schneider. #kinderbuch #liebe #kinderbuchliebe #kleinegestalten

A photo posted by Hobomustard (@edgp) on

Mit Büchern groß werden

Ich habe Schuld und Sühne mit 12 gelesen, und habe wahrscheinlich gar nichts bis ein wenig verstanden, was man so versteht mit in dem Alter. Aber ich bin mit dem Buch groß geworden und habe es immer wieder neu entdeckt.

Der erste Ausruf meine Kindes, als wir das Buch angeguckt haben? EIN PAPAGEIENMÄDCHEN! Is klar, von nun an ist das also das Buch über das Papageienmädchen. Der Tod ist also eigentlich ein Mädchen mit Blumen im Haar, das umherzieht und mit einer so gewaltigen Sanftheit erklärt, wen sie mitnimmt, und warum, dass es ein Buch ist, das man absolut altersunabhängig  empfehlen kann. Nicht alle verlieren ihre Großeltern, wenn sie klein sind. Meine leben alle noch und ich fürchte mich vor dem Tag, wenn das nicht mehr so sein wird. Weil ich selbstsüchtig bin, und sie vermissen werde. Doch dieses Buch hilft. Auch Müttern, oder Eltern, die ihr Kind noch im Bauch verloren haben. Es spricht über Krieg, und über den Tod von Tieren.

Die Illustrationen sind so detailverliebt, dass man immer wieder etwas entdecken kann. Definitiv kein übertrieben auf schön und hübsch gemalter Designkram, sondern tatsächlich eine interessante Welt, die es immer wieder neu zu entdecken gibt. Und jede Illustratorin, die wie Marine Schneider, einer Schnecke ein echtes Haus auf den Rücken malt, gehört gelobt und empfohlen.

Das Leben und Ich. Eine Geschichte über den Tod von Elisabeth Helland Larsen, Marine Schneider

 €14.90
22 × 27,5 cm
Vollfarbig, Hardcover, 48 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Deutsch & Englisch
ISBN: 978-3-89955-770-1
Schlagwörter: Kinderbuch, Lesen mit Kindern, Tod
Bücher