Inspirierende Frauen: Constance Hall

Svenja - Montag, 2. Mai 2016

Eine Mum-Bloggerin aus Perth wirbelt derzeit die weibliche Netzwelt auf, nachdem sich einige ihrer brutal offenen Äußerungen viral verbreiteten: Über 600.000 Follower auf Facebook innerhalb kurzer Zeit, Posts mit über 100.000 Shares und eine Zielsicherheit, die ihresgleichen sucht.

Machte Constance Hall 2005 noch von sich reden als Teilnehmerin von Big Brother, sorgen ihre klaren Worte über Mutterschaft, Beziehungen und Sex für reichlich Gesprächsstoff und Zustimmung, sowohl auf Facebook als auch in ihrem Blog "The Queens of Constance". Ironischerweise sorgte eine dicke Lüge für ihren Rauswurf bei Big Brother, da sie ihre Beziehung verschwieg, um bessere Chancen zu haben in das Big Brother Haus zu kommen. Überrascht, dass ihr vorlaute Art und Lügen nicht gut ankamen beim Publikum, ist es nun gerade sie, die offen und ehrlich über ihre Erfahrungen als mittlerweile vierfache Mutter spricht. Scheiß auf Gewichtsverlust, wenn du dich in deiner Haut wohl fühlst, gib dich und dein Leben nicht zum vermeintlich Wohl der Kinder auf oder um der Gesellschaft zu gefallen...

Constance Hall steht für erfrischende Ehrlichkeit

Es war dieser Post, der nun meine Aufmerksamkeit erregte, denn hauptsächlich spielt sich der Medienwirbel um Constance in Australien ab, hierzulande hört man (noch) nicht viel von ihr:

Und zum Thema Abnehmen findet sich auch ein paar Worte, die die Perspektie wieder zurecht rücken:

A brand new 24 hour job that doesn’t pay and won’t end for around 20 years is NOT a good time to give up cake.

Die Zeit ist reif für Ehrlichkeit und der virale Erfolg nicht nur von Constance Hall zeigt: Schluss mit Fake, her mit Realität! Nun muss man aber auch zugeben, dass es nicht jedem liegt, so offen über sein Leben zu schreiben, private Bilder zu posten und Tabus zu brechen. Gerade deswegen ist es aber so wichtig, dass es Menschen wie Constance gibt, die auch über das Sex-Leben mit ihrem Ehemann spricht und den Lesern, seien es die Stillen oder diejenigen, die auch kommentieren, aus der Seele zu sprechen und das Gefühl vermitteln, nicht alleine zu sein. Ist es doch ein Social-Media-Trend, mehr Schein als Sein zu verbreiten, ist es wahres Seelenbalsam von Constance zu lesen, die die brutale Realität, die die Mutterschaft, das Eheleben und das Erwachsensein auf den Punkt bringt.

We had “parent sex” yesterday. You know what parent sex is, it’s that 3.5 minutes you get in between changing nappies and making food, where you notice that all of your kids are pretty distracted, where you realise it’s been almost a month since you banged and are starting to feel like flat mates.

Lest ihre Posts, lest ihre Blogartikel und teilt sie, denn wir brauchen mehr von ihrer Sorte!

Schlagwörter: Big Brother, Constance Hall, Inspiration
Feminismus