Reisen. Bücher. Starke Frauen.
Die besten Papeterie Läden in Berlin

Die besten Papeterie Läden in Berlin

Das digitale Leben ist schön und gut, aber manchmal gibt es eben doch Zeiten, in denen man Dinge in schöne Büchlein einträgt: Reisenotizen, Soul-Searching, Alltägliches oder die wichtigen Momente des ersten Kindes. Besondere Geschenke wollen nicht x-beliebiges Geschenkpapier aus dem Supermarkt eingepackt werden. Außerdem macht es Spaß, Geschenke schön zu verpacken. Und ist das Geschenk schön verpackt, soll auch die Karte dazu passen. Papeterie kann man in Berlin in ganz fantastischen Läden kaufen.

Ich habe beobachtet, dass ich in letzter Zeit meinen Blick mehr auf außergewöhnliches Geschenkpapier und Karten gerichtet habe und mich unheimlich über ausgefallene Notizbücher freue… vielleicht ist es ja das Alter, vielleicht aber auch nur der Gefallen an schönen Dingen.

Wie dem auch sei, in diesen Papeterie-Läden in Berlin und online, habe ich besonders schöne Exemplare gefunden, die ich hier mit Euch teile.

Moranga

Dieser niedliche Laden in Schöneberg ist sehr gut sortiert und man spürt, dass die Inhaberin eine klare Vorstellung davon hat, was es in ihrem Laden geben soll. Es steckt ein Konzept dahinter und Herzblut. Das bemerkt man schon beim Betreten.

Moranga, Winterfeldtstr. 46, 10781 Berlin

Papeterie Moranga

via Moranga

Modulor

Der Liebling der Bastler und Heimwerker. Hier wird man immer fündig, auch wenn man nach gar nichts gesucht hat. Modulor hat alles von Holz über Plexiglas, aber eben auch Papeterie. Und davon eine ganz Menge in wunderschönsten Ausführungen. Mit kleinen Autos drauf, Mustern aller Art, glänzend oder matt – überzeugt euch selbst.

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by Luján Cambariere (@aticodelujancambariere)

Dussmann

Bei Dussmann gibt es nur Bücher und Schallplatten? Falsch! Geht man bis nach hinten durch, eröffnet sich eine zauberhafte Welt aus Pop-Up-Karten, Fotoalben (wirklich hochwertige) und Geschenkpapier. Ein Besuch lohnt sich absolut!

Dussmann Kulturkaufhaus, Friedrichstr. 90, 10117 Berlin

R. S. V. P.

Der Inhabergeführte Laden ist eine Institution in Mitte und für viele Liebhaber der feinen Papeterie die Anlaufstelle schlechthin.

R.S.V.P., Mulackstr 14 und 26, 10119 Berlin

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by R.S.V.P. Papier in Mitte (@rsvpberlin)

Schwesterherz

Vitrinen voller Papier, Masking-Tape, Karten, Stiften, Umschlägen… Packt einen großen Geldbeutel ein, das ist der einzige Rat, den ich euch geben kann. Nicht aufgrund der Preise, sondern weil man schlichtweg alles kaufen möchte.

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by Schwesterherz Berlin (@schwesterherzberlin)

Leporello

Papiere, Bücher, Kalender, Wandsticker, alles, was man zum Dekorieren braucht. Übigens, Leporello bezeichnet einen langen Kartonstreifen, der ziehharmonikaartig zusammengefaltet ist. Passender Name also für einen Papeterie-Laden.

Leporello, Uhlandstr. 19, 13156 Berlin

Lui Ban

Nicht nur Papeterie-Produkte findet man hier, sondern auch Design-Objekte. Außerdem werden die Einkäufe phänomenal verpackt mit einem Wachs-Siegel, da fühlt sich der Einkauf gleich wie eine kleine Zeitreise an.

Lui Ban, Rosa-Luxemburg-Straße 28, 10435 Berlin

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by @papier_liebe

Papier Concept

Zugegebem von außen sieht der Laden alles andere als einladend aus, aber alles, was das Papeterie-Herz begehrt werdet ihr hier finden, inklusive kompetenter Beratung. Noch dazu liegt der Laden direkt auf der Kastanienallee, auf der es zahlreiche lokale Geschäfte gibt, falls man noch auf der Suche nach einem passenden Geschäft ist.

Papier Concept, Kastanienallee 90, 10435 Berlin

Polly Paper

Nicht nur, dass das grafische Papier in den Laden lockt, Polly Paper achtet außerdem auf die Umweltfreundlichkeit. Da schlägt doch das Nachhaltigkeitsherz noch ein wenig höher.

Polly Paper, Gipsstr. 23b, 10119 Berlin

Zweite Liebe

Im Norden Berlins, genauer im Florakiez in Pankow, versteckt sich die Zweite Liebe. Von niedlichen Geschenkideen über Karten bis zu Geschenkpapier, Füllern und Einrichtungsgegenständen wie Hay-Tabletts findet jeder Fan von Schönem etwas. Wer etwas typisch Berlinerisches verschenken möchte, kann sich hier einmal durch das kreative Sortiment stöbert.

Zweite Liebe, Florastraße 59, 13187 Berlin  

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by Zweite Liebe Shop Berlin (@zweiteliebe.shop.berlin)

Grüne Papeterie

Die Grüne Papeterie ist schon fast so etwas wie eine Oase der Ruhe auf der wuseligen Oranienstraße. Die Schaufenster sind liebevoll dekoriert und werden auch des öfteren von regelrechten Künstlern beschrieben und bemalt. Neben wunderschöner Papeterie findest du hier auch Kalender, Jutebeutel, Tassen und Bastelzubehör.

Die Grüne Papeterie, Oranienstr. 196, 10999 Berlin

Manufactum

Rein technisch gesehen ist Manufactum natürlich kein Papeterie-Laden, nichtsdestotrotz darf der Laden nicht fehlen in dieser Liste. Denn jedem Fan des schönen Papiers bleibt hier garantiert der Mund offen stehen. Holzpostkarten reihen sich neben Papiergloben, Geschenkanhänger und wunderschönstes Papier und Kunstdrucke.

Manufactum steht für simples, zweckmäßiges, gleichzeitig dekoratives Design. Das gilt sowohl für die Möbel, als auch die Accessoires und die Papeterie. (Kleiner Tipp: Halte dein Portemonnaie fest, man neigt hier nämlich zum Durchdrehen 😉 )

Even the wrapping paper is a gift, as long as it’s the right one.

Manufactum, Hardenbergstraße 4-5, 10623 Berlin

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by Manufactum (@manufactum)

Odernichtoderdoch

Zwar kein Laden in Berlin, aber trotzdem hinreißend genug, um ihn hier zu empfehlen: Odernichtoderdoch. Nicht nur, dass die Bücher, Kalender, die Schreibtischunterlagen und Blöcke hinreißend niedlich und unverwechselbar sind, die Self-Made-Frau ist auch noch ihre eigene Chefin. Joana Gröblinghoff ist mit ihren 26 Jahren schon Unternehmerin und leitet „Odernichtoderdoch“ mit 14 Angestellten (außerdem eine Model-Agentur und 1000lux, sie ist also eine echte Unternehmerin). Man merkt, dass sie liebt, was sie tut und ein Team um sich geschart hat, das so tickt wie sie. Liebe in jeden Detail, alles super durchdacht und jede Sendung wird liebevoll verpackt. Ein Online-Shop für Papeterie, der seinesgleichen sucht.

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by …mit ganz viel Herz (@odernichtoderdoch.de)

Photo by Micheile Henderson on Unsplash

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.